Beliebte Orte zum Snowboarden in Deutschland

Speziell Snowboarder kommen auch in Deutschland in vielen Fun-Parks, auf Pisten und Steilhängen zu einem Erfolgserlebnis.

Es würde den Rahmen sprengen, alle hierzu geeigneten, beliebten Orte zu nennen, deshalb konnten nur einige erwähnt werden.




Bad Hindelang, Allgäu, Mini-Snowpark:

In den vergangenen, beiden Jahren hat sich der Snowpark positiv entwickelt und wurde direkt an die Iselerbahn verlegt.
Durch diese Verlegung ist es dem Snowboarder möglich, mit der 6er Sesselbahn, ganz bequem den Zielort zum Snowboarden zu erreichen.
Ganz gleich in welchem Level, ist es jedem Freestyler möglich, seine Boxen, Jibs, Rails und Kicker zu praktizieren.

Links des Lifts auf einer Wellenbahn können Freestyle Anfänger ihre ersten Sprünge wagen.
Ferner bietet der Snowpark Oberjoch einen Bagjump Airbag an, der der erste seiner Art in Deutschland ist.

Das Luftkissen hat eine Größe von 11m x 15m. Alle Liftanlagen sind täglich von 08.30 – 16.00 Uhr geöffnet.

Oberstdorf/Allgäu:

Hier sind alle Boarder, ob Einsteiger oder Profis herzlich willkommen und haben in dieser Szene viele Möglichkeiten.
Im Fanpark „Crystal Ground“ direkt an der Kanzelwand, haben Anfänger die Möglichkeit, die ersten Sprünge zu wagen.
Die Profis sind jedoch gefordert, viele Steilkurven, Tunneldurchfahrten und eine Wellenbahn zu meistern.

Das „Söllereck“ hat einen idealen Funpark für Einsteiger.
Eine besondere Herausforderung für Freestyler ist die neue „Superpipe“, die sich unterhalb der Bergstation Höfatsblick befindet.

Lenggries/Oberbayern:

Am Brauneck, dem Hausberg, sind erstklassige Abfahrten zum Cruisen, sowie verschiedene Rails und Kicker für Freestyler vorhanden.
In der verschneiten Natur dieser Region ist Snowboarding immer ein Erlebnis.